Newsroom / News / Medien / Update: Coronavirus

Update: Coronavirus

Update: Coronavirus

INFO zu Sportveranstaltungen

Stand: 02.11.2020

Die neue COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (COVID-19-SchuMaV) verbietet nach dessen § 9 unter anderem auch das Betreten öffentlicher Orte zum Zweck der Ausübung von Sport, bei dessen sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt sowie das Betreten von Sportstätten zum Zweck der Ausübung von Sport allgemein. Was ist jedoch genau darunter zu verstehen und in welcher Form ist Sport nun weiterhin möglich?

Öffentliche Orte

Öffentliche Orte welche zum Zweck der Ausübung von Sport betreten werden, sind beispielsweise Fußball- oder Basketballplätze auf öffentlichen Spielplätzen oder der für Wien typische „Fußballkäfig“ - aber auch jede öffentliche Wiese kann darunterfallen, wenn sie zur Ausübung von Sport betreten wird. Im Grunde genommen fällt somit jeder öffentlich zugängliche Ort darunter, der keine Sportstätte darstellt (siehe unter „Sportstätten“) Diese dürfen zur Ausübung von Sport, bei dem es zu Körperkontakt kommt, nicht mehr betreten werden. Darunter fallen unter anderem eben auch Sportarten wie Fußball oder Basketball. Weiterhin möglich sind aufgrund des mangelnden Körperkontakts jedoch beispielsweise das Frisbee-Spielen oder Sportarten wie Laufen und Fahrradfahren im Freien, wobei dabei der Mindestabstand einzuhalten ist.

Sportstätten

Sportstätten dürfen zum Zweck der Ausübung von Sport grundsätzlich generell nicht mehr betreten werden. Die neue Verordnung enthält diesbezüglich jedoch zwei Ausnahmen: den Spitzensport (siehe unter Spitzensport bzw. Leistungssport) und Sportstätten im Freien. Sportstätten im Freien dürfen jedoch ebenfalls nur zur Ausübung von Sport betreten werden, bei dessen sportartspezifischer Ausübung es zu keinem Körperkontakt kommt (Individualsport). Eine Sportstätte ist eine Anlage, die ausschließlich oder überwiegend für die körperliche Aktivität sowie Betätigung im sportlichen Wettkampf oder im Training bestimmt ist. Darunter fallen insbesondere Sporthallen und Sportplätze. Weiterhin erlaubt sind daher beispielsweise Sportarten wie Tennis, sofern diese im Freien stattfinden und stets der Mindestabstand eingehalten wird. Untersagt ist jedoch das Betreten von sogenannten Indoor-Sportstätten. Darunter fallen insbesondere Fitnessstudios und Kletterhallen.

Spitzensport bzw. Leistungssport

Spitzensport bzw. Leistungssport ist wettkampforientierter Sport mit dem Ziel, nationale oder internationale Höchstleistungen hervorzubringen. Spitzensportler bzw. Spitzensportlerinnen sind demnach Personen, die Sport mit dem ausdrücklichen Ziel betreiben, Spitzenleistungen im internationalen Maßstab zu erzielen. Für den vermeintlichen Lieblingssport der Österreicher und Österreicherinnen Fußball bedeutet dies, dass lediglich noch die beiden höchsten Spielklassen, die Österreichische Bundesliga sowie die 2. Liga, den Spielbetrieb fortsetzen dürfen – dies jedoch lediglich unter Ausschluss von Zuschauern. Sämtliche Fußball-Ligen von der Regionalliga abwärts müssen vorerst bis 30.11.2020 unterbrochen werden und kann der Spielbetrieb nicht aufrechterhalten werden.

Autor:

Mag. Daniel Söllner, Rechtsanwaltsanwärter bei LANSKY, GANZGER + partner

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.