Newsroom / News / Medien / Infomagazin LGP News 02/2021 / Neues Gesetz erleichtert Staatsbürgerschaft

Neues Gesetz erleichtert Staatsbürgerschaft

für NS-Opfer

Neues Gesetz erleichtert Staatsbürgerschaft

LGP setzt sich seit langem für die Rechte der jüdischen Gemeinschaft und aller Opfer der NS-Verfolgung und ihrer Nachkommen ein. Managing Partner Gabriel Lansky hat eine Schlüsselrolle bei der Aushandlung des Washingtoner Abkommens zwischen Österreich und den Vereinigten Staaten über die Entschädigung und Restitution der Opfer des Nationalsozialismus gespielt. 

LGP ist stolz darauf, bereits mehr als zwei Dutzend Antragsteller auf die österreichische Staatsbürgerschaft im Rahmen eines neuen Gesetzes unterstützt zu haben. Damit wird der Zugang zur Staatsbürgerschaft für alle Nachkommen ehemaliger österreichischer Staatsbürger erleichtert, die aus diesem Land fliehen mussten, um der Verfolgung durch das NS-Regime zu entgehen. Marina Lewin und ihre Familie gehörten zu den ersten, die mit Unterstützung von LGP die österreichische Staatsbürgerschaft nach diesem neuen Gesetz, das im September 2020 in Kraft trat, beantragten. Frau Lewin hat sich bereit erklärt, mit LGP News über ihre Erfahrungen zu sprechen: 

Wie haben Sie vom neuen österreichischen Staatsbürgerschaftsgesetz erfahren? 

Marina Lewin: Das war bei einem Besuch des Jüdischen Museums in Wien im Jahr 2016. Im Museum erhielt ich eine Führung und Zugang zu den Archiven, um mehr über unsere Familiengeschichte zu erfahren und hörte dabei auch zum ersten Mal von den Diskussionen zu diesem neuen Gesetz. Meine Familie hatte damals bereits Kontakt mit den österreichischen Behörden wegen der Pension unserer Mutter und einer Entschädigung, die unsere Familie vom Staat erhalten hatte. 

Wie sind Sie auf LGP gestoßen und inwieweit konnte die Kanzlei Sie bei der Antragstellung unterstützen? 

Lewin: Nachdem wir von dem bald in Kraft tretenden Gesetz gehört hatten, entschloss sich unsere Familie, den Antrag auf Staatsbürgerschaft zu stellen. Gleichzeitig wurden wir durch Bekannte in Wien auf das starke weltweite Engagement von LGP für die jüdische Gemeinschaft aufmerksam gemacht. Das Team von LGP, darunter Daniel Gros und Hussein Al Rawi, war uns wirklich eine große Hilfe bei der Erledigung aller notwendigen Formalitäten und bei Gesprächen mit den zuständigen Behörden in Österreich. Auch wenn mein Mann selbst ausgebildeter Jurist ist, war die Unterstützung von LGP überaus wertvoll, um sicherzustellen, dass die Anfragen der österreichischen Behörden richtig verstanden und beantwortet wurden. 

Obwohl wir eine Mappe voller Dokumente hatten, die für das Verfahren von zentraler Bedeutung waren und mit dem österreichischen Konsulat kooperierten, war es trotzdem sehr hilfreich, einen lokalen Anwalt vor Ort zu haben, der Deutsch spricht und direkt mit den Behörden in Kontakt steht. Wir freuen uns nun auf den baldigen Erhalt unserer österreichischen Pässe und hoffen, Wien besuchen zu können, sobald es die COVID-Pandemie zulässt. Dann können wir noch mehr über unsere Familiengeschichte erfahren und vielleicht auch die LGP Anwälte treffen, die uns erfolgreich geholfen haben, die österreichische Staatsbürgerschaft zu erhalten.


AUTOREN:

Mag. Hussein Al Rawi, Rechtsanwaltsanwärter bei LANSKY, GANZGER + partner
Daniel Gros, Of Counsel bei LANSKY, GANZGER + partner

GEÄNDERTES GESETZ ÜBER DIE ÖSTERREICHISCHE STAATSBÜRGERSCHAFT FÜR VERFOLGTE DES NAZIREGIMES UND DEREN NACHKOMMEN

Die neue Gesetzesnovelle sieht vor: Die Staatsbürgerschaft steht für Nachkommen von einem österreichischen Staatsbürger oder einem Staatsbürger eines Nachfolgestaates der ehemaligen österreichisch-ungarischen Monarchie oder einem Staatenlosen mit Hauptwohnsitz im Gebiet der Republik Österreich offen, der Österreich vor dem 15. Mai 1955 verlassen hat 

  • weil er/sie Verfolgung durch Organe der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) und/oder der Behörden des Dritten Reiches zu befürchten hatte oder darunter litt 
  • weil er/sie wegen der Verteidigung der demokratischen Republik Österreich verfolgt wurde oder eine solche Verfolgung zu befürchten hatte. 

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.