Newsroom / News / Medien / Infomagazin LGP News 01/2021 / LGP Corona-FAQ auf trend.at

LGP Corona-FAQ auf trend.at

LGP Corona-FAQ auf trend.at

Seit Beginn der Corona-Krise vor einem Jahr informieren die Juristen der Rechtsanwaltskanzlei Lansky, Ganzger + partner die Leserinnen und Leser des „trend“ über die neuesten gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen, die zur Bekämpfung und Bewältigung der Krise erlassen werden. Das Angebot wurde bereits über 400.000 Mal genutzt. 

Vor einem Jahr hat die Corona-Pandemie Österreich erreicht. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, hat die Bundesregierung seither eine Vielzahl neuer Gesetze und Verordnungen erlassen und diese auch immer wieder novelliert, mitunter im 14-Tages-Rhythmus. Das immense Tempo, in dem Verordnungen erlassen und Gesetze beschlossen werden müssen, ist nicht nur für den Gesetzgeber eine ziemliche Herausforderung. Auch Juristen, Unternehmen und die Öffentlichkeit müssen diese komplexen Rahmenbedingungen letztendlich richtig interpretieren und gesetzeskonform anwenden können. 

Seit Verhängung des ersten Lockdowns in Österreich am 13. März 2020 bietet das Wirtschaftsmagazin trend auf seiner Online-Plattform www.trend.at in Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei Lansky, Ganzger + partner einen fundierten Überblick zum Thema „Corona – Recht im Ausnahmezustand“. Egal ob es sich um gesetzliche Änderungen bei der Schutzmaßnahmenverordnung (COVID-19-SchuMaV) oder anderen juristischen Bereichen wie dem Arbeitsrecht, dem Gesellschaftsrecht oder dem Insolvenzrecht handelt, werden die neuen Bestimmungen vom LGP Team mit hoher juristischer Kompetenz und jeweils pünktlich zum Inkrafttreten detailliert erläutert, regelmäßig analysiert sowie verständlich interpretiert. 

Seit Beginn dieser Serie, den ein Artikel rund um die arbeitsrechtlichen Fragen in der COVID-19-Krise markierte, sind im Rahmen der Kooperation von trend.at und den Juristen von Lansky, Ganzger + partner bereits über 80 Artikel entstanden – eine für die Leserinnen und Leser des trend und die Wirtschaftstreibenden des Landes in der Corona-Krise überaus wertvolle Informationsquelle. Die Zugriffsstatistik belegt dies recht eindrucksvoll: Bis Ende Februar 2021 wurden die Artikel bereits über 340.000 Mal aufgerufen, wobei die durchschnittliche Lesezeit pro Artikel bei mehreren Minuten liegt und teilweise eine Lesedauer von sechs Minuten übersteigt. 

„Wir freuen uns, unseren Leserinnen und Lesern auf diesem Weg in schwierigen und unsicheren Zeiten kompetente Informationen und einen Leitfaden für den beruflichen und privaten Alltag bieten zu können“, betont trend-Chefredakteur Andreas Weber und ergänzt: „Die bereits lange Jahre bestehende Zusammenarbeit unseres Hauses mit der Rechtsanwaltskanzlei Lansky, Ganzger + partner hat damit eine neue Tiefe erreicht, die wir gerne auch weiterhin fortsetzen.“ 


AUTOREN:

Peter Sempelmann, Ressortleitung bei trend Online (Foto: trend/VGN)
Andreas Weber, Chefredakteur bei trend. (Foto: trend/VGN)

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.