Newsroom / Legal Updates & Cases / „Beraten statt Strafen“ im Verwaltungsstrafrecht

„Beraten statt Strafen“ im Verwaltungsstrafrecht

„Beraten statt Strafen“ im Verwaltungsstrafrecht

Seit 1. Jänner 2019 kennt nun auch das Verwaltungsstrafgesetz (VStG) den Grundsatz „Beraten statt Strafen“. Unter bestimmten Voraussetzungen darf die Verwaltungsstrafbehörde bei geringfügigen Verwaltungsübertretungen zunächst keine Verwaltungsstrafe verhängen, sondern muss den Beschuldigten beraten. (Andreas Bauer in LGP News 02/2019)

Artikel lesen