Newsroom / Events & Seminare / Podiumsdiskussion am 30. Januar 2019

Podiumsdiskussion am 30. Januar 2019

Podiumsdiskussion am 30. Januar 2019

Der Handelskrieg zwischen den USA, China und Europa

Der Zollkrieg zwischen China und den USA und die Wirtschaftssanktionen der Administration Trump gegen Drittstaaten dominieren derzeit das Weltgeschehen. Erleben wir eine Erosion der globalen Handelsordnung? Sind US-Sanktionen gegen Russland oder den Iran Ausdruck eines verdeckten Wirtschaftskrieges? Welche Implikationen haben die aktuellen Entwicklungen für Europa? Im Fokus der Podiumsdiskussion „Der Handelskrieg zwischen den USA, China und Europa – im Spannungsfeld von Annäherung und Eskalation“ stehen Motive, Ziele und Taktiken der Akteure im Handelskonflikt und drohende Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Ein kritischer Ausblick auf das Jahr 2019 und seine Herausforderungen für Europa im Verhältnis zu China und den USA.

Die Veranstaltung organisiert LANSKY, GANZGER + partner (LGP) mit der Österreichisch-Russischen Freundschafts­gesellschaft (ORFG) und dem Austrian-Chinese Institute of Economics and Science (ACIES). Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm. Anmeldungen sind bis 25. Januar 2019 möglich.

Es diskutieren: David Metzner, Managing Partner des Beratungshauses “American Continental Group Analytics” (ACG) und Mitglied des Economic Club of Washington & National Committee on US China Relations; Michael Dirnegger, Vorstand des Austrian Chinese Institute of Economics and Science; Gabriel Lansky, Rechtsanwalt und Managing Partner der internationalen Sozietät LANSKY, GANZGER + partner (LGP). Moderation: Florian Stermann, Präsident des Austrian Chinese Institute of Economics and Science und Generalsekretär der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft (ORFG).

Zeit: 30. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort: Palais Kaiserhaus, Wallnerstraße 3, 1. Stock, 1010 Wien

Anmeldungen: events@lansky.at

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.