Newsroom / LGP International / LGP setzt Expansionskurs in der Slowakei fort

LGP setzt Expansionskurs in der Slowakei fort

LGP setzt Expansionskurs in der Slowakei fort

Bratislava - Wien, im April 2011 - Nach der Integration des Anwaltsteams des prominenten slowakischen Kooperationspartners "Valko & Partner" zählt die international aktive Rechtsanwaltskanzlei Lansky, Ganzger + partner (LGP) zu den größten "One-Stop-Shops" des slowakischen Anwaltsmarkts.

Bereits zu Beginn des Jahres hatte der Geschäftsführer der slowakischen LGP-Repräsentanz, Stefan Holy, das Juristenteam an Bord geholt. "Nach dem Ableben unseres langjährigen Kooperationspartners Ernest Valko war für uns klar, dass wir die bewährte Zusammenarbeit mit dem Team des wohl bekanntesten slowakischen Rechtsanwalts und ehemaligen Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs fortsetzen", so Stefan Holy und Gerald Ganzger zur aktuellen Teamerweiterung. An die Öffentlichkeit sei man aus Rücksichtnahme auf Angehörige und dem Verstorbenen bewusst erst nach der Integration der neuen Anwälte in den Kanzleiverbund getreten.

"Die Teamerweiterung resultiert aus einer bereits seit Jahren bestehenden engen Kooperation mit einer der prominentesten slowakischen Rechtsanwaltskanzleien und bedeutet für uns, dass wir mit 20 Juristen nicht nur zu den größten slowakischen Sozietäten zählen, sondern für die umfassende Beratung in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftslebens ideal aufgestellt sind", so der für die internationale Ausrichtung der Kanzlei verantwortliche Gründer und Senior Partner Gabriel Lansky.

Allgemein erwartet man sich bei Lansky, Ganzger + partner (LGP) von der Teamerweiterung neben der Konzentration auf das bisherige Kerngeschäft mit Schwerpunkt auf den Energie- und Infrastrukturbereich eine Intensivierung der Beratung von Banken und Versicherungen und die verstärkte Steuerung internationaler Projekte aus der Slowakei heraus.

Über Lansky, Ganzger + partner (LGP)

Die laut aktuellem Branchen-Ranking der Zeitschrift "Format" mittlerweile zehntgrößte Sozietät Österreichs ist in Wien, Bratislava sowie in Baku mit eigenen Büros vertreten und stützt sich in Zentral- und Osteuropa, dem GUS-Raum bzw. in Südosteuropa auf eine qualifizierte Netzwerkstruktur. Das Unternehmen legt bei seinen Aktivitäten im Ausland und bei der Kooperation mit Partnern großen Wert auf die Vernetzung in die lokalen politischen und wirtschaftlichen Strukturen des jeweiligen Zielmarkts. Die Schwestergesellschaft in Bratislava, das Joint Venture mit "Baku Law Center" (Aserbaidschan) und das derzeit Partner in 50 Ländern umfassende Kooperationsnetzwerk werden am Wiener Standort von Juristen aus den jeweiligen Zielländern ergänzt.

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.