Newsroom / Legal Updates & Cases / EGMR-Anhörung Aserbaidschan 5.2.2014

EGMR-Anhörung Aserbaidschan 5.2.2014

EGMR-Anhörung Aserbaidschan 5.2.2014

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) setzte am 5.2.2014 die öffentliche Anhörung in der Causa Nagorno-Karabach-Konflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien fort. Bei der Anhörung ging es um die Individualklage Sargsyan gegen Aserbaidschan. Der Gerichtshof hatte im Jänner 2012 die richtungsweisende Entscheidung getroffen, in zwei unabhängig voneinander geführten Verfahren Individualklagen von Vertriebenen (displaced persons) in dem Konflikt um Nagorno-Karabach zuzulassen, der aus dem Erbe des Zerfalls der Sowjetunion stammt. Bereits am 22.1. war es um diesen Konflikt gegangen.