Newsroom / Events & Seminare / Trendforum am 4. April 2017

Trendforum am 4. April 2017

Trendforum am 4. April 2017

Big Data oder Big Brother?

Wien, am 4. April 2017 - Datenschutz und Datennutzung im Tourismus: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung 2018 (EU-DSGVO) stellt einiges auf den Kopf. Der richtige Umgang mit Kundendaten und das Problem der Datensicherheit standen im Fokus der Diskussion "Big Data oder Big Brother?". Zur Podiumsdiskussion hatten die Herausgeber der Zeitschrift "Hotel & Touristik" im Rahmen des 2. Hotel & Touristik-TRENDFORUMS eingeladen. 

Datenschutzexpertin Waltraut Kotschy (Data Protection Compliance Consulting) beleuchtete auf anschauliche Art und Weise die Hintergründe der Datenschutz-Grundverordnung und deren Auswirkungen. Der ehemalige griechische Außenminister Dimitrios Droutsas, Anwalt Gerald Ganzger (beide LGP), Christoph Sima (United Internet Media Austria) und Jan Hein Simons (Falkensteiner Hotels) diskutierten das Thema aus Sicht der Arbeitgeber.

"Der Gesetzgeber kann mit der Geschwindigkeit des technischen Fortschritts noch nicht mithalten, entsprechend stellt die Verordnung einen Kompromiss dar", bemerkte der Europapolitiker Droutsas. "Wenn ein Unternehmer ein der komplizierten Datenschutz-Grundverordnung entsprechendes Compliance System einrichtet, ist nichts zu befürchten", beruhigte Anwalt Gerald Ganzger. Die Datenschutzbehörde habe nicht Strafe, sondern Beratung auf der Agenda. Die durchaus hohen Strafen richteten sich vor allem gegen Übertretungen bei großen internationalen Datenverarbeitern.

Weitere Informationen zum TRENDFORUM im Palais Ferstl:

Nachbericht auf www.hotelundtouristik.at

Podium "Big Data oder Big Brother" beim TRENDFORUM (c) Hotel & Touristik/Sabine Klimpt
Anwalt Gerald Ganzger beim TRENDFORUM (c) Hotel & Touristik/Sabine Klimpt

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.