Newsroom / Events & Seminare / Buchpräsentation am 28. September 2017

Buchpräsentation am 28. September 2017

Dienstgeberhaftungsprivileg - zur Anwendung auf betriebsfremde Personen

Buchpräsentation am 28. September 2017

Wird ein Arbeitnehmer durch einen Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit verletzt, haftet der Arbeitgeber oder der „Aufseher im Betrieb“ lediglich dann, wenn ihm vorsätzliche Verursachung nachgewiesen kann. Diese Regelung des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (§ 333 Abs 1 ASVG) ist regelmäßig Gegenstand von Kontroversen. Rechtsanwältin Julia Andras – sie leitet bei LGP die Praxis für Prozessführung – beleuchtet in ihrer Publikation „Die Anwendung des Dienstgeberhaftungsprivilegs – am Beispiel eines österreichischen Eisenbahnunternehmens“ den bis dato kaum untersuchten Aspekt der Ausweitung des Dienstgeberhaftungsprivilegs auf Unternehmen, die kein arbeitsrechtliches Verhältnis zum geschädigten Arbeitnehmer haben. Anhand aktueller Beispiele aus der Rechtssprechung zeigt Julia Andras, dass auch Arbeitnehmer in bestimmten Fällen von der umstrittenen Regelung des „Dienstgeberhaftungsprivilegs“ profitieren können – wenngleich der Verlust von gerichtlichen Schmerzengeldansprüchen und Verdienstentgangzahlungen benachteiligend erscheinen. 


Zeit: Donnerstag, 28. September 2017, 17:00 – 19:00 Uhr

Ort: LGP, 1010 Wien, Biberstraße 5, DG

Im Anschluss laden wir zu Get-together und Buffet.

Anmeldungen richten Sie bitte mit dem Betreff "Buchpräsentation" bis 25. September 2017 an events@lansky.at

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.