Kompetenzen / Litigation PR & Public Affairs

Litigation PR & Public Affairs

Litigation PR & Public Affairs

Lanksy, Ganzger + partner beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der verfahrensbegleitenden Kommunikation und arbeitet auf diesem Gebiet eng mit den auf „Litigation-PR“ spezialisierten PR-Fachleuten in Österreich zusammen.  Durch die jahrzehntelange Vertretung von bedeutenden Medien in Österreich verfügt LGP über die notwendige Expertise und Kenntnisse der österreichischen Medienlandschaft sowie der Arbeit der Journalisten. Bei allen Verfahren, die auch mediale Aufmerksamkeit erregen, ist es unabdingbarer Teil der Arbeit von LGP auch diesen wesentlichen Aspekt für den Klienten abzudecken und gemeinsam mit Kommunikationsfachleuten zu betreuen.

LGP Managing Partner und Österreichs führender Medienanwalt Dr. Gerald Ganzger setzt sich bereits seit Jahren aus rechtlicher Sicht mit dem Thema Litigation PR auseinander. Gemeinsam mit Dr. Alfred Autischer (Gaisberg Consulting) hält er Vorträge und Seminare zum Thema „Litigation-PR“. Eine kongeniale Ergänzung ist LGP Managing Partnerin Dr. Helena Marko mit ihrem besonderen Fokus im Bereich Arbeits-, Zivil- und Vertragsrecht in Kombination mit dem Schwerpunkt Litigation.

LGP unterstützt seine Klienten in diversen Rechtslagen neben umfassender, rechtlicher Beratung auch in den Bereichen Lobbying und Public Affairs. Beispiele hierfür sind die Medienbranche, der Telekommunikationsbereich sowie die Betreuung unserer Mandanten auf EU-Ebene. In der Medienbranche ist ein wichtiges Lobbying-Ziel der Schutz und die Erhaltung der Medienfreiheit.

Der Gesetzgeber verfolgt mit Gesetzesinitiativen oftmals legitime Ziele, wie Gesundheit oder öffentliche Sicherheit (Stichwort „Terrorismus Präventionsgesetz“), die natürlich unter anderem auch die Medienfreiheit einschränken.

Für die Medien ist es somit notwendig, durch Lobbying Maßnahmen zu forcieren, welche erreichen, dass diese Eingriffe so moderat als möglich sind und die Medienfreiheit unter gleichzeitigem Erreichen der legitimen Ziele so gering als möglich eingeschränkt wird. LGP versteht sich hier als ständiger Begleiter seiner Mandanten und vertritt die Interessen seiner Klienten gegenüber staatlichen Behörden.

Ziele der Litigation PR sind:

  • Die Reputation der Person / des Unternehmens (inklusive seiner Marken) schützen, bewahren und, wenn notwendig, wieder herstellen
  • Den eigenen Standpunkt in der Öffentlichkeit darstellen, die Deutungshoheit nicht Behörden (insbesondere Staatsanwaltschaften), Gerichten, Medien, Interessensvereinigungen und den Prozessgegnern überlassen
  • Den Verlauf und das Ergebnis von Verfahren beeinflussen
  • Außergerichtliche Vergleiche und Lösungen vorzubereiten und zu erreichen

Meine Dokumente

Seite hinzufügen

There are currently no documents in your basket.